Skip to main content

Bilder Teil 2

Bilder Teil 3

Bericht Präsidentenfahrt 2020 „Heilig´s Blechle“

Am Freitag, den 11.09.2020 trafen uns wir (35 Porsche / 64 Teilnehmer, darunter auch eine 4 Team starke Abordnung des Porsche Club Wien, angeführt von Präsident Mladek & Generalsekretär Ehrlich) ab  08:00 Uhr auf dem McDonalds / ÖMV Parkplatz bei der Autobahnausfahrt LOOSDORF, wo Mensch & Maschine noch mit den notwendigen oktan- bzw. koffeinhältigen Flüssigkeiten versorgt wurden.

Bei perfektem Porsche Wetter (sonnig aber nicht zu heiß) erfolgte der Aufbruch pünktlich um 08:30 Uhr in 2 Gruppen (jede ausgerüstet mit Ultra Long Range Funkgeräten), über die Melker Donaubrücke ging´s ins Weitental und auf kleinen & kleinsten Strassen durch´s Wald- und Mühlviertel nach Schlägl, wo wir um ca. 12:00 die bereits für uns gesperrten Parkplätze in Beschlag nahmen und im Stiftsrestaurant Schlägl die Mittagsrast hielten.

Die idyllische Terrasse mit Blick auf den Bach & Stift war exklusiv für uns reserviert, wir genossen vorzügliche Hausmannskost sowie Bierspezialitäten aus der lokalen Stiftsbrauerei.

Um 14:00 hieß es wieder „Gentlemen, start your engines“ ab da ging es (über einen trotz Corona unbesetzter Kleinst - Grenzübergang) ins „Bayrische“, über Waldkirchen, Zwiesel und Drachselsried nach Roding. Auf dieser Strecke konnte der Gruppenleiter 2 seine Gruppe erfolgreich „abhängen“, eine  ungeplante Straßensperre samt mehrmaliger Richtungsänderungen trieb die Aufsplitterung weiter voran, sodass zum Schluss ca. 7 Kleingruppen individuell zwischen 17:00 und 17:30 Uhr zum Apero in der „Dream Garage“ eintrafen, wo uns Herr & Frau Mühlbauer bereits persönlich erwarteten.

Nachdem unser Flüssigkeitshaushalt mittels einem oder mehrerer Gläser Sekt wieder in Balance gebracht wurde, informierte uns Herr Mühlbauer in groben Zügen über seine berufliche Tätigkeiten und seine Sammlung. Die „Dream Garage“; welche auf 3 Etagen und 12.000m² derzeit über 330 Fahrzeuge beherbergt, ist in die Bereiche Nutzfahrzeuge (LKW & Traktoren) Militärfahrzeuge (de-militarisiert) und Sportwagen untergliedert, wobei eine ganze Etage verschiedensten Exponaten aus Zuffenhausen gewidmet ist. Es gibt auch „Schwerpunkte“ wie den „Walter Röhrl“ – oder „Willi Stapf“ (Porsche Schlepper) Saal. Jedes Exponat befand sich in fahrbereitem und „besser als neu“ Zustand, es war insgesamt ein Augenschmaus. Jedoch respektierten wir den Wunsch des Besitzers, in den Etagen keine Fotos zu schießen, deswegen befinden sich im Bildbericht nur einige wenige „offiziell“ erhältliche Fotos.

Ab ca. 20 Uhr fuhren wir in´s ca. 1,5km entfernte 4* City Hotel Roding zum Check in, wo uns schon das toll aufgebaute American BBQ Buffet erwartete und wir im amerikanisch dekorierten Festsaal den Tag ausklingen ließen. Herr Mühlbauer erhielt neben einem 3-er Weinset auch den allerersten gefertigten PCCA Grill Badge, welcher auf einem 356 der Sammlung Mühlbauer einen Ehrenplatz erhalten wird.

Am Samstag, den 12.09.2020 begannen wir um 09:30, unter Führung von Rolf Huber (Freund von Walter Röhrl) unsere zügige Bayernwaldrunde, wobei einige Teilnehmer von der Tatsache etwas überrascht waren, dass sie sich mehr auf den fahrerischen Aspekt als auch die landschaftliche Schönheit konzentrieren mussten.

Beim Zwischenstopp in St. Englmar stieß Walter Röhrl zu uns, welcher nach kurzer Begrüßung mit vielen Autogrammwünschen „überfallen“ wurde. Walter bewies dabei Engelsgeduld und erfüllte alle Wünsche geduldig, bodenständig und immer mit einem Scherz auf den Lippen. Walter, vielen Dank ! Danach setzte sich Walter mit seinem himmelblauen RS an die Spitze unserer Gruppe und führte uns über kleine Strassen weiter nach Bodenmais ins Glasparadies JOSKA, wo wir unsere Mittags – Brotzeit hielten.

Auch dort wurden „allerletzte“ Autogrammwünsche erfüllt und Katzenliebhaber Walter erhielt neben PCCA Geschenken auch eine Blechtafel für seine Garage mit der Aufschrift „Echte Männer haben Katzen“ welche Freude und allgemeine Heiterkeit hervorrief.

Ab 14:00 Uhr wedeln wir (also zumindest diejenigen, welchen den Abfahrtstermin ernst nahmen) unter der Führung von Rolf Huber wieder auf kleinen, traumhaften und fast unbefahrenen Straßen durch den Bayernwald zurück nach Roding in´s City Hotel, wo ab 15:30 Erholung und Wellness (schöner Indoor Pool) angesagt war.

Um 19:00 begann unser Gala Abend im wundervoll dekoriertem Festsaal, wir ließen uns zuerst einmal die Vorspeisen des vorzügliches 5 Gang Dinner schmecken. Am Anfang gab es original Porsche (DVD) Werbefilme auf der Großleinwand zu sehen, zwischen den Gängen gab uns Rolf (welcher auch mit PCCA Geschenken bedacht wurde) ein kurzes Interview betreffend seiner Karriere & Verbindung zu Walter Röhrl, im Anschluss sahen wir vor dem Hauptgang ein paar DVD Highlights aus Walters Karriere. Anscheinend sahen auch die Hotelköche lieber die Filmsequenzen anstatt sich weiter um den Hauptgang zu kümmern, sodass Verzögerungen nicht ausblieben und wir die Röhrl Filmsequenz von geplanten 15 min auf fast eine Stunde „strecken“ mussten. Dies wurde jedoch von fast allen Benzinbrüdern (& Schwestern) mit Gelassenheit hingenommen und spätestens beim exzellenten Dessert war die Welt wieder in Ordnung. Da die Bar (wegen Corona) leider geschlossen war, klang der Abend gegen Mitternacht im Festsaal aus.

Am Sonntag, den 13.09.2020 starteten wir nach ausgiebigen Frühstück (beim Buffet hatten wir Masken und OP Handschuhpflicht) um 09:00, fuhren über Mitterfels, Wallerskirchen und Bad Griesbach nach Schärding und weiter nach Wernstein, ins Landhotel Mariensäule, idyllisch direkt neben dem Inn gelegen, wo wir um ca. 12:00 unser gepflegtes bodenständiges Mittagessen einnahmen.

Als Überraschung erwartete uns die Trachtenkapelle Wernstein, welche unseren Stop mit verschiedensten Musikstücken untermalte. Nachdem wir der Musikkapelle eine Runde Getränke ausgegeben hatten, musste unser Generalsekretär Michi Meyerhofer den Dirigentenstab übernehmen und den Radetzky Marsch in geordnete Bahnen lenken. (unbedingt das Video ansehen)  

Danach erfolgte einen Gruppenteilung, die Neigungsgruppe „Eilig“ fuhr nach Suben auf die Autobahn, die Neigungsruppe „Geniesser“ (immerhin noch 8 Porsche) fuhr auf Nebenstrassen weiter über Heiligenberg, Goldwörth und Linz entlang der Donau über Grein nach Emmersdorf, wo die endgültige Verabschiedung erfolgte.

Schön & interessant war´s im Kreise Gleichgesinnter, wie immer.

Gez.

Paul Danzinger

Präsident PCCA

Unser Generalsekretär als Dirigent

Beim "Abschlusskonzert" der Präsidentenausfahrt 2020 hat sich herausgestellt, dass unser Generalsekretär auch ein hervorragender Dirigent ist. 😲

Auf YouTube ansehen

Mit Porsche Classic Club Austria verbinden