Skip to main content

Bei herrlichem Spätsommer Wetter trafen sich 17 Porsche Teams zur standesgemäßen Saison- Abschlussfahrt am Autobahnparkplatz Zirl/ Inzig an der A12.

Mit voller Begeisterung über die vielen Teilnehmer, begrüßt unserer Regionalbegleiter Michael alle Piloten und Innen zur traditionellen Herbst Abschlußfahrt.

Wenn die Region West eine Ausfahrt plant, gibt’s halt immer volles Haus oder doch besser den vollen Tank.

Punkt 9:00 Uhr fällt der Startschuss zur Ersten Etappe über die A12 Richtung Wilder Westen nach Imst und übers Hahntennjoch, eine 29 km lange Gebirgsstraße auf 1.894m Seehöhe.

Mit leichtem heiserem Bellen unserer Boxster und 11er kurvten wir über den Berg ins benachbarte Lechtal. In Elbigenalp gab es einen kurzen Zwischenstopp. Unsere beiden Schutzengel, Helga und Iris servierten uns eingekühlten Porsche Club Prosecco.

Ein wirklich gutes Tröpfchen veredelter Weißwein, den unser Lieblingspräsident Josef Rosner eigens für den Porsche Classic Club Austria kreierte. Nach ein paar kurzen Plaudereien unsere Westler- und Innen ging die Fahrt durchs Lechtal weiter Richtung Warth über den Hochtannberg nach Schoppenau, weiter durch den Bregenzerwald nach Au, durch Reuthe und nach Schwarzenberg. …. Nur zur Erinnerung, die Sonne schien als würde es „Hoch Sommer“ sein.

Von Schwarzenberg führte uns eine leicht geschlungene Straße auf das Bödele, ein kleiner, für Tiroler Verhältnisse, als Grashügel zu bezeichnen, auf 1.140m Seehöhe.

Oben angekommen parkierten wir unsere Porsche und spazierten zum Berggasthof Fetz.

Eine schöne, teils sonnige Terrasse mit fein gedeckten Tischen ließen uns die tolle Aussicht in den Bregenzer Wald genießen.

Die Wälder, wie sie die Gsiberger nennen, sind ein ganz besonderes Völkchen in Vorarlberg. Sie sind sehr naturverbunden, bauen ihre Häuser ausschließlich mit Holz und ernähren sich nur aus gesunden Produkten aus der Region.

Also gabs für uns eine Flädle Suppe als Vorspeise, einen leichten fein abgeschmeckten gemischten Salat und als Hauptspeise ein riesen Wiener vom Schwein, hauchdünn, goldbraun und mit viel Liebe zubereitet. Einfach nur Sehr gut, und für mich einen Michelin Stern wert.

Die anschließende Fahrt führte uns dann nach und durch Dornbirn, über die Dörfer, über St. Arbogast nach Rankweil. Von dort aus zweigten wir ins Laternser Tal ab und genossen die Bergfahrt aufs Furka Joch auf 1.761m über Null. Bei einer kurzen Verschnaufpause unserer Luft und Wasserboxer gab es auch ein Gruppenabschlußfoto mit Bergen, Bergen, Bergen soweit das Auge reicht.

Die Weiterfahrt, es ging auch mal bergab nach Damüls, hinauf auf den Faschina Pass und bergab durchs Große Walser Tal Richtung Bludenz. Dort trennten sich die  Wege der beiden Vorarlberger Teams.

Der Rest der Boliden fuhr in der späten Nachmittagssonne durch oder auch über den Arlberg um sich in Ötztal Bahnhof im Cafe  Pole Position zum traditionellen Abschluss Drink wieder zu treffen. Eine wirklich tolle Gruppe von Porschefreunden, die bis weit über die Landesgrenzen als sehr lustige und gesellige Porsche Runde bekannt sind.

Wir bedanken uns alle recht herzlich für die wieder sehr gut geplante und organisierte PCCA Herbstausfahrt bei unserem West Präsi Michael Bensch. Und dass er auch im nächsten Jahr wieder interessante Reisen und Ausfahren für uns planen und organisieren mag.

Mit 911 Grüßen

Kalti

Mit Porsche Classic Club Austria verbinden