Skip to main content

Porsche Classic Club Austria www.porsche-classic-club.at

PRESSEMITTEILUNG Wien 4. Juni 2010

Porsche Classic Club Austria:

„Dienstältester“ Porsche Österreichs präsentiert

Am 3. Juni wurde in der Rossauer Kaserne in Wien vom ‚Porsche Classic Club Austria‘ der „dienstälteste“ Porsche Österreichs präsentiert. „Der Porsche 356A Cabriolet war ab dem Jahr 1958 etwa zehn Jahre als Polizeiauto in Niederösterreich im Einsatz“, betonte Generalsekretär Walter Braun. „Weltweit wurden nur 17 Autos dieses Porsche-Modells hergestellt und in Österreich waren drei Polizei-Porsche im Einsatz“, so Braun, der die Porsche-Präsentation organisierte. Die Eigentümer Larry und Helen Goff aus Leicestershire in Großbritannien ließen das Auto im Originalzustand, wie es für den damaligen Polizeieinsatz ausgerüstet war, wieder herstellen. „Damit ist der Porsche 356A weltweit ein echtes Unikat, das für die Auto-Leidenschaft und das Fahren in seiner schönsten Form steht“, informierte Präsident Dipl.-Ing. Dr. Josef Rosner. Sogar der damalige Fahrer Josef Purka war bei der Präsentation mit dabei und erzählte von seinen Dienstfahrten: „Stationiert war der Porsche 356A in der Landesgendarmeriezentrale in Meidling und es gab zahlreiche ‚prominente‘ Einsätze, wie etwa bei den Olympischen Spielen 1964 in Innsbruck“.

Porsche 356A Cabriolet – ein Auto mit Geschichte

Der Porsche 356 war das erste Auto von Porsche, das in Serie hergestellt wurde - jedoch in mehreren Modell-Generationen. Die ersten 50 Stück der 356er wurden sogar in Gmünd in Kärnten gefertigt. Ab 1950 war die Produktion wieder in Stuttgart. Alle Varianten hatten einen 4-Zylinder-Heckmotor und Hinterradantrieb. Der präsentierte Porsche 356A Cabriolet hat 90 PS und einen Hubraum von 1600 cm2. Weltweit wurden nur 17 dieser Porsche-Modelle hergestellt. In den sechziger Jahren schied der Porsche 356A aus dem ‚Dienst‘, wurde in Einzelteile zerlegt und nach England gebracht. Dort erfolgte der Rückbau zu einem normalen Straßenwagen und erst vor zwei Jahren ließ der Besitzer Larry Goff den Originalzustand als Polizeiauto wieder herstellen. Somit ist der Porsche 356A Cabriolet weltweit ein echtes Unikat.

Porsche Classic Club Austria (PCCA)

Der Porsche Classic Club Austria (PCCA) wurde im Hinblick auf das große Interesse von Porschebesitzern im Jahr 1999 gegründet, die den Erhalt aber auch die Präsentation der Fahrzeuge in der Öffentlichkeit anstreben. Den PCCA-Mitgliedern wird durch die Club-Aktivitäten die Möglichkeit geboten, mit ihren Porsche-Klassikern bei Veranstaltungen Fahrspaß mit Gleichgesinnten zu erleben und den Mythos Porsche zu pflegen. Der PCCA betreut das gesamte Bundesgebiet Österreichs und weist derzeit fünf Regionalzentren auf: Korneuburg (Niederösterreich), Linz (Oberösterreich), Graz (Steiermark), Gmünd (Kärnten) und in Innsbruck (Tirol) sowie Typen-Registerclubs für den 914, den 924 Carrera GT und für Transaxle allgemein.

Die wesentlichen Ziele des Porsche Classic Clubs sind der Erfahrungsaustausch auf nationaler und internationaler Ebene sowie die gegenseitige Hilfe bei technischen Fragen. Weiters wird intensiv mit anderen Porsche-Clubs zusammengearbeitet, um die Durchführung von Rallyes und klassischen Rennveranstaltungen durchzuführen. Auch beim Österreichischen Motorveteranen Verband (ÖMVV), der Interessenvertretung für Oldtimerangelegenheiten, engagiert sich der PCCA. Die Mitglieder werden hauptsächlich via Internet und E-Mail sowie über die Österreichische Oldtimerzeitschrift „Austro Classic“ und die Clubzeitung „Porsche Classic Post“ über das Club-Geschehen informiert.

Bildtext: Porsche-356A-Presse2-10

Der „dienstälteste“ Porsche Österreichs wurde in der Rossauer Kaserne stilgerecht präsentiert. Die Personen v.l.n.r.: Abteilungsinspektor Günter Purka, Larry Goff (Besitzer des Porsche 356A) und der damalige Fahrer Josef Purka – alle in Gendarmerieuniform.

 

Bildtext: Porsche-356A-Presse4-10

Der Brite Larry Goff, Besitzer des Polizei-Porsche 356A, präsentiert stolz seinen neu restaurierten Boliden.

Fachinformation:

Dipl. Ing. Dr. Josef Rosner, Präsident Porsche Classic Club Austria, Telefon: 0664-4025477,

E-Mail: pcca@porsche-classic-club.at

Walter Braun, Generalsekretär Porsche Classic Club Austria, Telefon: 0664-3355527, E-Mail: office@porsche-classic-club.at , 1230 Wien, Ketzergasse 238/3, www.porsche-classic-club.at .

 

Pressearbeit: Mag. Jürgen Mück, Telefon: 0664/73513649,

E-Mail: juergen.mueck@aon.at

 

 

 

Mit Porsche Classic Club Austria verbinden