Skip to main content

Beinahe schon traditionell trafen wir uns Mittwoch den 14.07.2021 um 9 Uhr bei der Oldtimer Raststation Guntramsdorf und fuhren mit
8 schnellen Porsche bei wolkenbruchartigem Regen im Konvoi nach Ungarn zum Pannonia-Ring, wo uns die restlichen  Teilnehmer bereits im Fahrerelager erwarteten. Noch dem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant des Fahrerelagers und deutlicher Wetterbesserung begann die administrativen Abnahme und im Anschluss daran die Fahrerbesprechnung unter der Leitung des Veranstalters Michael Filala. Pünktlich um 14 startete die erste Gruppe mit den schnellsten Porsche-Boliden und in 20 Minuten-Abständen folgten dann die weiteren Gruppen. Sehr positiv auf die Fahrsicherheit wirkte sich die dann folgende Gruppeneinteilung aufgrund der gefahrenene Rundenzeiten aus. So konnten alle Teilnehmer in insgesamt 4 Durchgängen den Pannoniaring ausführlich kennenlernen, bevor um 18 Uhr dann der Start zum exklusiven PCCA Gleichmäßigkeitsbewerb begann.

Die zweite Runde wurde als Referenzrunde gemessen und die weiteren vier Runden mußten mit möglichst geringer zeitlicher Abweichung zur Referenzrunde absolviert werden. Verboten waren Stoppuhren, Beifahrer, Chrono Sport Systeme sowie offensichtliches Langsamfahren.

Heuer gab es ja im Rahmen des Sportpokales erstmals zwei Wertungsklassen (abhängig vom Baujahr) mit jeweils drei Pokalen für die Erstplatzierten. Die Klasse der neuen Porsche gewann Hannes Kotratschek und die Wertung der alten Porsche konnte der Routinier Frizz Böhler für sich entscheiden. Herzliche Gratulation den Gewinnern!

Für die zahlreiche Teilnahme bedanken sich Reinhard & Peter

Mit Porsche Classic Club Austria verbinden