Skip to main content

BILDER KLAUS CAPELLARI

BILDER GABY SAILER

Schon seit Jahren ist es eine liebgewordene Gewohnheit des Porsche Club Graz, im Frühsommer zu einer von Dietmar Baumann und unserem Triestiner Freund Andrea Gilli organisierten Reise nach Oberitalien aufzubrechen. Diesmal ins Proseccogebiet rund um Valdobbiadene.

Tag 1 – Donnerstag, 04.06.2015
Nach etwas beschwerlicher Anreise aus Graz freuten wir uns auf das Mittagessen in "L'Ultimo Mulino", einer alten Mühle mit Wasserrädern und historischen Mahlwerken, wo wir uns auf die Veneto-Tour einstimmen konnten.

Danach ging es nach Gaiarine zur „Distilleria Maschio“, wo wir die historischen Anlagen zur Erzeugung von Grappa und "Prime Uve" besichtigten. Weiter ging es zu den modernen Anlagen im Betrieb, die die Professionalität der Brennerei mit Stahltanks und riesigen Holzfasskeller eindrucksvoll unter Beweis stellten. Natürlich wurden wir noch zur Verkostung von Grappa und Prime Uve gebeten.

Von Gaiarine fuhren wir zu unserem Hotel "Astoria" am nördlichen Hügelrand von Susegana. Wir genossen den abendlichen Rundblick, bevor wir im Restaurant Al Tizio, betrieben von 3 Brüdern - dem Fischer, dem Koch und dem Maestro -,  auf der Terrasse mit Ausblick auf das Castello San Salvatore mit ausgezeichneten Fischspezialitäten im Rahmen des 4-gängigen Menüs verwöhnt wurden. Wir erfreuten uns am lauen Abend und saßen begleitet vom Vollmond bis nach Mitternacht.

Tag 2 – Freitag, 05.06.2015
Der Tag begann mit der Fahrt über kleinere Landstrassen nach Crocetta del Montello, eine Strecke,  bei der wir auch fahrerisch gefordert waren. In geschlossener Gruppe fuhren wir in den Hof der Villa Sandi ein - ein imposanter Palazzo mit historischen Steinfiguren entlang der Auffahrt – und durften dort unsere Porsche aufstellen - welch eine Kulisse! Es folgten eine Besichtigung der eindrucksvollen Villa mit herrlich gepflegter Parkanlage und anschließend der Verkaufsraum, wo der eine oder andere gute Tropfen erstanden wurde.

Im Garten neben Weichsel- und Feigenbäumen nahmen wir unser Mittagessen in der "Osteria Borgoluce" ein: Italienische Köstlichkeiten, Prosecco und Wein - ein lauschiger Platz zum Verweilen!

Eine Besichtigung der Produktion beim Schuhhersteller GEOX mit Prototypenherstellung und Testlabor diente der Weiterbildung, Schuhe gab es leider keine zu kaufen.

Für den Abend war das Restaurant „Tre Panoce“ in Conegliano in einem ehemaligen Kloster vorgesehen,  ein gepflegtes Speiselokal von Sternekoch Tino Vettorello, der uns mit typischen Gerichten aus dem Veneto bis spät in die Nacht verwöhnte.

Tag 3 – Samstag, 06.06.2015
Heute war die Gypsothek von Antonio Canova in Possagano unser Ziel, auf dem Weg nutzten wir einen Stopp zur Besichtigung des Mausoleums von Canova, das stark an das Pantheon in Rom erinnert.

Danach ging es in das kleine, aber sehr feine Museum. Wir lernten, wie aus einem ersten Lehmmodell eine Gipsstatue gegossen wird und diese dann im Maßstab vergrößert als Marmorstatue das Endprodukt ergibt. Unfassbare Kleinarbeit und viel technischer Aufwand, der hier getrieben wurde - wirklich faszinierend.

Nach einer Proseccoverkostung in der „Casa Mionetto“ ließen wir unsere diesjährige Tour in der "Locanda Sandi" nahe Valdobbiadene ausklingen. Eine schöne lange Tafel auf der Terrasse in einer Laube bot nochmals Raum für ein genussvolles Beisammensein und den Austausch von Eindrücken unserer 3-tägigen Reise. Vorzüglich bewirtet sprachen wir an Dietmar Baumann und Andrea Gilli unseren Dank für die sorgsame Auswahl der Tourziele und all die aufschlußreichen Erläuterungen aus.
 

Bericht: Klaus Cappelari

Mit Porsche Club Graz verbinden