Skip to main content

25.06.2017: Die sechste Auflage der St. Lukas Classic Rallye in Bleiburg in Kärnten, die von unserem Vizepräsidenten Klaus Capellari veranstaltet wurde, zeigte sich heuer mit einem neuen Setting. Diesmal vor war das Zusammentreffen des Starterfeldes in das Oldtimertreffen „Heiligengrab“ eingebettet und so hatten wir Gelegenheit, jede Menge an teilweise sehr wertvollen Fahrzeugen zu sehen.

In Summe gingen bei der St. Lukas 50 Oldtimer sowie Sportwagen jüngeren Datums mit einer integrierten Porsche Spezialwertung bei der eigentlichen St. Lukas Classic an den Start, der wegen eines zu Mittag drüber ziehenden heftigen Unwetters gar nicht so sicher war. Die Abstimmung der Teilnehmer ergab aber ein klares Ja. So konnten wir dann nach einigen Schwierigkeiten bei der Ausfahrt aus dem völlig matschigen Sportplatz und mit kleiner Verspätung bei immer besser werdenden Wetterbedingen starten.

Obwohl der Unterzeichner erst kurz vor dem Start einen ambitionierten jungen Mann namens Jakob als Beifahrer engagieren konnte, war die Einzelwertung eine klare Geschichte: Mit nur 6 Punkten gleichauf war das Team Karl Steiner ex aequo auf Platz 1 in der Einzelwertung. Laut Reglement ist bei Punktegleichheit der 1. Platz dem älteren Fahrzeug, hier einem Opel Manta (!) zuzusprechen. Geht in in Ordnung, zumal ich normalerweise ohne meinen kurzfristig engagierten Beifahrer chancenlos gewesen wäre.

Und in der Porsche Spezialwertung war alles klar: 3. Platz an das Team Wolfgang und Wolfgang Luckmann, 2. Platz an Leonie und Denis Liebl und, da schon in der Einzelwertung ganz vorne, der 1. Platz an Karl Steiner mit dem ortskundigen Jakob, also alles fest in der Hand des Porsche Club Graz.

Vielen herzlichen Dank an Barbara und Klaus Capellari für Eure Mühe und die schöne Veranstaltung, wir kommen gerne wieder.

Text + Bilder: Karl Steiner

 

Mit Porsche Club Graz verbinden