Skip to main content

Als „Porsche Cool Down“ bezeichnen wir im Porsche Club Graz die letzte Ausfahrt eines Jahres, zumeist im Oktober, bevor wir unsere Lieblingsfahrzeuge zur Schonung in der kalten Jahreszeit ein paar Monate zur Seite stellen müssen.

Das Programm 2019 ergab sich fast von selbst: Zum einen war der Vorstand zu einer Tagung des Porsche Club Verbands in Salzburg, terminlich passend zur „Classic Expo“ eingeladen und die übrigen Clubmitglieder reisten in einer Sternfahrt Richtung Salzburg an, zum anderen gibt es seit kurzem, nicht weit entfernt in Mattighofen, die großartige „KTM Moto Hall“, die zu besuchen allen Porsche Clubs sehr zu empfehlen ist.

Im Herzen von Mattighofen und in einem architektonisch beeindruckenden Gebäude ermöglicht eine hochmoderne und interaktive Ausstellung auf drei Ebenen, die Maschinen und Abenteuer der Motorsporthelden, die Geschichte sowie Innovationen, Technologie und Technik rund um das Thema Motorrad und die Marke KTM hautnah zu erleben. Da das KTM Firmenmotto „ready to race“ auch ganz auf uns Porsche Fahrer zugeschnitten ist, hatten wir klarerweise hohe Erwartungen an den Besuch und dürfen berichten, dass es sich wahrlich auszahlt. Dem Porsche Club Graz wurde ein ehemaliger Testfahrer für die Führung zugeteilt, der sich intensiv um unsere Gruppe kümmerte und uns mit hautnahen Geschichten aus der Erfolgsstory von KTM versorgte. So wurden aus der einen Stunde gleich mehr als zwei und wir sahen unser Hotel in Salzburg erst sehr spät. Zum Ausklang des ersten Tages trafen wir die Freunde vom Porsche Club Wien zum Abendessen und stimmten uns für den Messebesuch am nächsten Tag ein.

Die „Classic Expo“ hat bereits 15 Jahre auf dem Tacho, in denen sie sich zum beliebten Branchentreffpunkt für den Oldtimermarkt mit vielen interessanten Porsche Schwerpunkten entwickelt hat! Sie verschafft immer einen hervorragenden und aktuellen Überblick über die Old- und Youngtimerszene in Österreich, verbunden mit allem, was an Dienstleistern, Restaurationsbetrieben, Händlern von Kleinteilen, Privatanbietern, usw. dazu gehört.  Gerne hätte ich einmal die ganze Ausstellung, das ging sich auch in diesem Jahr nicht aus. Einmal beim Haupteingang rein, alles voller Porsche, dann einen 959er genauer unter die Lupe genommen, die 356er wollen ebenso inspiziert werden und dann trifft man noch jede Menge Freude und Bekannte. Also kein Fortkommen, insbesondere wenn Clubkollegen schon bei den ersten Ankaufsverhandlungen sind und Evelyn ihrem Erich mitteilt, dass ihr zukünftiger Porsche ja eigentlich schon direkt vor ihm steht …

So war es bereits interessant und anstrengend, bis wir endlich beim gemeinsamen Messeauftritt aller österreichischen Porsche Clubs in Halle 10 einlangten. Diesen Stand hat das Porsche Chapter Pinzgau, welches eine echte Bereicherung der Clubszene darstellt, sehr gelungen gestaltet: Fahrzeuge von Clubmitgliedern - wie der 356 Speedster vom PCCA West oder der neue 991 GT2 RS vom Chapter Pinzgau - bildeten den äußeren Rahmen. Alle Clubs waren zumindest grafisch auf der großen Mittelsäule präsent, mit der handbetriebenen Berkel wurde der Prosciutto aufbereitet und Getränke waren ausreichend eingekühlt. Und später bei Kaffee und hausgemachten Kuchen ließen wir es uns im Kreis von Clubmitgliedern aus ganz Österreich gutgehen. Dafür wollen wir uns beim Porsche Chapter Pinzgau ganz herzlich bedanken und hoffen, dass die gemeinsame Präsentation und diese Art von Messestand in Zukunft fortgesetzt wird!

Mit dieser letzten Ausfahrt im Jahr konnte der Porsche in die verdiente Winterpause gehen: Zeit für Instandhaltung,  Verbesserung oder gar ein neues Projekt?

Bilder: Karl Steiner + Klaus Capellari

Mit Porsche Club Graz verbinden