Skip to main content

PC Schwaben trifft sich zum Aperitif und Club-Abend im Stahlecker-Hof, 10.07.21

Anfang Juli 2021 sah es wieder "besser aus" – bis zu 50 Personen sind in der Gastronomie möglich.  Nach dem wir uns lange nicht mehr persönlich treffen konnten, haben uns die niedrigen Inzidenzen ein erstes Treffen 2021 ermöglicht. Kurzfristig haben wir uns am Nachmittag am Stahlecker-Hof zum Aperitif mit anschließendem gemeinsamen Abendessen eingeladen.

Ein paar Mitglieder haben auf der Fahrt zum Stahlecker-Hof die " kleine Ausfahrt zum Campus Galli", die nur individuell durchgeführt werden konnte – nachgeholt.

Selbstverständlich in 2021 sind die 3G-Regeln, die auch bei der Registrierung durch Sylvia und Claus Plappert geprüft und von den Teilnehmern bestätigt worden sind. Tatsächlich waren fast alle Teilnehmer bereits geimpft.

Toll, die Freude über das Wiedersehen war groß, endlich mal wieder zusammen etwas "kleines" zu unternehmen und sich  "fast" wieder normal zu treffen. Sofort hatten sich alle viel zu "erzählen". Ein besonderes Programm war nicht erforderlich. Häppchen und Aperitif wurden nur wenig beachtet – so vertieft waren alle in ihren Gesprächen. Die Zeit verging wie im Fluge, sodass wir nach 2 Stunden nachdrücklich zum gemeinsamen Abendessen aufrufen und die Gespräche unterbrechen mussten.

Im Vorfeld hatten wir uns durch die Wettervorhersage beeinflussen lassen und uns für das Abendessen im inneren des Stahlecker-Hofes entschieden. Ausnahmsweise blieb der angekündigte Regen lange aus – eher selten in 2021. Kurzfristig bedauerten wir die Entscheidung, die gute Stimmung der Mitglieder hat dies aber nicht aber nicht beeinflussen können.

 Wir haben im Restaurant des Stahlecker-Hofes bei gutem Wein und vielen vielen Gesprächen und Planungen endlich mal wieder einen schönen gemeinsamen Abend erlebt. Claus Plappert konnte dies in seiner Rolle als Schatzmeister noch toppen – sicherlich hat er sich in der Rolle des Vize-Präsidenten gut beraten. Er hat alle auf Kosten des Porsche Club Schwaben eingeladen.

Text: Fritz Letters, Bilder: Gerry Haag

 

  

 

Berichte und Bilder