Skip to main content

Exklusivausfahrt nach St. Moritz und zum Comersee von 4. bis 6. Juli 2014:

Nach gemeinsamen Treffpunkt bei der Raststätte Walserberg gings bei teils flottem Reisetempo über das große deutsche Eck - Innsbruck - Abfahrt Kematen nach Kühtei in das urige Restaurant Dorfstadl. Die anschließende Fahrt insbesondere auch über das Timmelsjoch und Stilfserjoch bis nach St.Moritz war ein intensives Fahrtraining und jedenfalls unvergesslich. Unzählige enge Kehren führten uns mehrfach auf über 2.500 m Seehöhe. Die Fahrbahn war von hohen Schneewächteresten des vergangenen Winters gesäumt.

Belohnt wurden alle Mitglieder im traditionellen Luxushotel Badrutt´s Palace in St.Moritz. Der Service im Hotel und die Qualität des Wellnessbereichs dort sind nahezu unübertroffen. Gleiches gilt auch für den hervorragenden Ausblick auf den vorgelagerten See. Einige Porsche unserer Mitglieder gaben sich unmittelbar vor dem Hotel ihr Stell-Dich-Ein. Anderen Mitgliedern wurde das Abstellen und das Entladen ihrer Fahrzeuge gleich gänzlich abgenommen. Das besondere Flair des Hotels hat wohl alle Teilnehmer beeindruckt. Mit einem Champagnerempfang und einem anschließenden 5-gängigen Galadinner im hoteleigenen "Le Restaurant" endete ein ereignisreicher Tag mit vielen Eindrücken.

Am nächsten Morgen ging die Reise über den Malojapass nach Italien an den Comersee bis nach Varenna. Von dort setzten wir mit der Fähre nach Bellagio über, wo wir uns nach individueller Besichtigung zum Mittagessen eingefunden haben. Anschließend wurde der Rückweg wieder mit der Fähre angetreten. Enge Gassen und verschlafene Dörfer prägen ebenso das Bild in der Schweiz. Nachdem in Bellagio der bekannteste Einwohner (George Clooney) nicht angetroffen werden konnte, haben vor allem die Damen eine weitere Chance in seinem Stammlokal erhofft. Es gab dort zwar keinen Weltstar, aber für das italienische Buffet dort hätten alle Club-Mitglieder Mr.Clooney links liegen gelassen. Das Restaurant "Chesa Veglia" liegt in Mitten von St.Moritz, war zu Fuß oder auch mit Rolls Royce und Chauffeur zu erreichen und bot einen Gaumengenuss italienischen Stils. Die im Zimmer des Badrutt´s Palace hinterlegte Wärmflasche sorgte notfalls für etwas Entspannung nach dem reichlichen Abendessen.

Die Heimreise am dritten Tag erfolgte entweder individuell oder in einer Gruppe über Samnaun.

Die Organisation dieser besonderen und unvergesslichen Exklusivausfahrt lag beim Präsident F.X.Berndorfer. Dafür danken wir alle.

Zusammenfassung von: Martin Wakolbinger