Skip to main content

Einmal mehr hat sich die Teilnehmeranzahl der diesjährigen Frühlings- und Kulturausfahrt des Porsche Club Salzburg auf mehr als 30 Fahrzeuge erhöht!

Ausgang der Ausfahrt war Autohaus RRMotors in Unterweitersdorf. Dort konnten wir alle ausgewählte Sammlerstücke und weitere Objekte der Begierde in Augenschein nehmen. Nebenbei wurden wir mit einem köstlichen Frühstück verwöhnt, wofür den Gastgebern besonderer Dank gilt.

Gestärkt wurde sodann weiten Teilen Niederöstereichs(ua. Waldviertel, Kremstal, Traisental, Tullnerfeld, Wiener Walt, Wagram, südliches Weinviertel, Kamptal und Stift Göttweig) ein Besuch abgestattet. Zu den Etappenzielen gehörte der Bärenhof Kolm in Arbesbach genauso wie das Gasthaus zur Post der Familie Lang in Weinzierl/Walde.

Wer viel isst, soll bekanntlich auch genügend trinken. Der Empfehlung folgend begab sich der Konvoi zum Weingut Martin Nigl nach Senftenberg und sodann ins bereits bekannte Hotel Steigenberger in Krems, wo wir auch den Galaabend gemeinsam verbringen durften.

Am nächsten Tag haben wir nach verhältnismäßig kurzer Fahrt bereits wieder eine Stärkung in der Eichberger Kellergasse in Traismauer genossen. 

Die Reise führte uns sodann nach Zwentendorf, wo unser berühmt gewordenes und zum Dornröschenschlaf ewig verbanntes Atomkraftwerk in einem solchen Zustand vorgefunden wurde, dass man glauben könnte, morgen geht’s dort los. Anschließend gings über teils enge und verwinkelte Straßen rauf zum Berghotel Tulbingerkogel in Mauerbach nahe zu Wien. Dort hatten wir einen beeindruckenden Ausblick bei herrlichem Wetter und zudem in gediegender Umgebung. 

Niederösterreich ist ebenso als Weingegend bekannt. Deshalb gab es auch wieder lehrreiche Etappenziele im Weingut Josef Fritz in Zaußenberg sowie im Winzerhof Heindl in Elsarn im Straßertal. Zuletzt wurden dort auch inmitten der Weinreben einige Schmankerl genossen. Wer von den Eindrücken noch nicht genug hatte, der begab sich anschließend auf die einladende Dachterrasse im Hotel oder genoss die dortige Poollandschaft. Der Abend ging für die meisten individuell in Krems zu Ende.

Am dritten Tag stand das von Weitem sichtbare Benediktinerstift Göttweig am Programm, bevor die Heimreise angetreten wurde.

Einmal mehr haben alle Teilnehmer die geordnete und unfallfreie Frühlingsausfahrt genossen. Unser Präsident Dr.Franz-Xaver Berndorfer hat erneut die Ausfahrt mit viel Liebe zum Detail organisiert, wofür alle besonderen Dank aussprechen.

Zusammenfassung von: Martin Wakolbinger