Skip to main content

Saisonauftakt Nürburgring, 25.04.2009

5 Rennstrecken, 6 Veranstaltungen - 1 Erlebnis: Porsche pur
Porsche und Rennsport - zwei automobile Begriffe, die untrennbar miteinander verbunden sind. Die jahrzehntelange Renntradition von Porsche wird seit 2005 auf einer weiteren Ebene fortgesetzt: Der Porsche Sports Cup Deutschland schließt als Kundensportserie die Lücke zwischen Driving School und den Porsche Markenpokalen für Rennsportprofis.

In sechs lizenzpflichtigen und lizenzfreien Serien haben sowohl straßenzugelassene als auch für den Rennsport modifizierte Porsche Fahrzeuge beim Porsche Sports Cup Deutschland Begeisterung ausgelöst. Die Serien werden an sechs verschiedenen Wochenenden auf fünf renommierten Rundkursen ausgetragen, unter anderen auf den Formel 1 Rennstrecken Hockenheim, Nürburgring und im belgischen Spa-Francorchamps. In sechs spannenden Serien stellen sich die Piloten dem motorsportlichen Kräftemessen

Wieder einmal ein fulminanter Saisonauftakt für den PC Osnabrück, gleich 3 Gesamtsiege konnten durch Hero Schwarze und Koord Janssen erfahren werden. In den verschiedenen Serien waren 20 Mitglieder des Porsche Clubs Osnabrück genannt, neues Rekordergebnis! Selbst die Eifel zeigte sich an beiden Tagen mit strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen von ihrer besten Seite. Tolle Stimmung, strahlende Gesichter bei Fahrern und den Teams, den zahlreichen Gästen und Zuschauern.

PZ Drivers Cup
Hier siegte sensationell Koord Janssen bei 37 Startern

Da der Drivers Cup traditionell immer am Sonntag ausgetragen wird, war die Wertung in der Vergangenheit nie so recht ein Betätigungsfeld der Osnabrücker. Das hat sich mit dem Saisonauftakt 2009 geändert. 5 „Osnabrücker“ Neueinsteiger kämpften um Punkte und Pokale. Neben unserem Gesamtsieger Koord Janssen erreichte Martin J. Wortmann einen hervorragenden 4. Platz in der stark besetzten Klasse 3, Sascha Witt steuerte den GT3RS auf einen tollen 2. Platz in der Klasse 4, in der Mike Essmann, ebenfalls auf einem RS, eine fantastische Rundenzeit in den Asphalt brannte! Leider kam die Gleichmäßigkeit ein wenig zu kurz und so lief er auf Platz 10 ein. Angelika Schumann, die zum ersten Mal an einer solchen Prüfung teilnahm, landete mit ihrem Cayman auf Platz 4 bei den Damen.

PZ-Trophy
Zwei Gesamtsiege für unseren Präsidenten

Die PZ-Trophy, die in den vergangenen Jahren Porsche Sports Cup Challene hieß, scheint auch in diesem Jahr wieder der Tummelplatz der Osnabrücker zu sein. Hier hatten 9 Teilnehmer aus OS genannt, was bei einer Gesamtteilnehmerzahl von 34, einem Prozentsatz von 26,5 entspricht – das kann sich sehen lassen. Die PZ-Trophy wird, wie auch die anderen Rennen, in diesem Jahr in zwei Läufen ausgetragen. In Wertungslauf 1 hatten wir 4 Fahrer in den Top 10, Hero Schwarze als Gesamtsieger, Michael Witt auf dem hervorragendem 3.Platz, der wieder erstarkte Peter Vollrath-Kühne auf Platz 5 und Markus Hildebrand auf einem guten 7. Platz.

Das Feld komplettierten Andreas Liehm auf P11, Günter Hohnhold auf P14 und Volker Vehlow mit P15. Bei den Rookies kam Karsten Schmidt bei seinem ersten Einsatz auf P4, Susi Haas wagte den Sprung vom Sports Cup in die Trophy und machte ihre Sache mit einem 3. Platz bei den Damen sehr gut. Am Sonntagmorgen, in Wertungslauf 2 wurde das Ergebnis vom Samstag locker getopt – Plätze 1 - 3 an den PC OS. Hero Schwarze wieder auf Platz 1, Peter Vollrath-Kühne bestätigt seinen guten Lauf mit Platz 2 und der immer besser in Schwung kommende Markus Hildebrand vervollständigt auf Platz 3 das komplette Podium! Günter Hohnholt fuhr mit schnellen, gleichmäßigen Runden auch in die Top 10 auf P7. Andreas Liehm, Volker Vehlow und Michael Witt hatten einen Riesenspaß, der allerdings auf Kosten der Gleichmäßigkeit ging. Susi Haas fühlte sich in diesem Feld bereits sehr wohl und bestätigt ihren 3. Platz vom Vortag. Karsten Schmidt findet sich mittlerweile ebenfalls super zurecht und belegt in der Rookie-Wertung einen sensationellen 2.Platz.

Sports Cup
Was für ein Anblick, volles Starterfeld mit 36 Akteuren.

Mit dabei 4 Starter vom PC OS. Hier gab es eine Premiere, beide Läufe endeten erstmals mit Dreifach-Siegen auf Porsche 997 GT2. Aber auch unsere Jungs ließen es ordentlich krachen, Dr. Raoul Hille, bekannt schneller Mann, mischte an der Spitze ordentlich mit und gewann in beiden Läufen seine Klasse. Wie nicht anders zu erwarten zeigte auch Guido Meyer wieder zwei blitzsaubere Läufe und sicherte sich souverän die Punkte für Platz 2 in der Klasse 5b. Klaus Overbeck, einmal mehr sehr kontrolliert, sicherte sich die Plätze 8 und 9 seiner Klasse. Rookie Andreas Liehm agierte bei seinen ersten Start etwas ungestüm, fuhr aber super Rundenzeiten, ging keinem Zweikampf aus dem Weg und fabrizierte einige spektakuläre Dreher, trotz allem kam er mit unbeschädigtem Auto ins Ziel!

Super Sports Cup
Auch hier 33 Porsche am Start

Vom PC OS hier am Start, der vom Sports Cup aufgestiegene Andreas Iburg, im für ihn völlig ungewohnten 997 Cup, mit sequentiellen Getriebe, dafür aber ohne ABS. Also eine riesige Umstellung, die ihm jedoch super gelang, im ersten Lauf konnte er sich direkt Platz 2 in seine Klasse sichern. Im 2. Rennen musste er jedoch Federn lassen und feststellen, dass hier mit anderen Mitteln gekämpft wird. Nachdem er einige Male gerempelt bzw. umgedreht wurde, konnte er mit Platz 4 sehr zufrieden sein. Zweiter OS-Starter war Bernd Kleinbach, der wie in den vergangenen Jahren sehr souverän agierte, sich nach Möglichkeit aus allen Scharmützeln heraus hielt und zwei saubere Mittelfeldplätze in der stark besetzten Cup-Klasse herausfuhr.

Endurance
Zweistündiges Langstreckenrennen

Auch hier war der PC OS vertreten, der Carrera Cup und Langstrecken erfahrene Arkin Aka, wieder unterwegs mit Co. Sven Heyrowski, sicherten sich nach hartem Fight Gesamtplatz 9 und Platz 5 in der Klasse. Der zweite Starter, Rupprecht Semrau, PC OS Sektion Süd, nahm erstmalig und ohne zweiten Fahrer die 2 Stunden in Angriff, um sein neues Arbeitsgerät, einen brandneuen 997 GT3 Cup Modelljahr 2009 besser kennen und beherrschen zulernen. Resultat war ein hoch zufriedener Rupprecht, Gesamtplatz 17 ( bei 27 Startern) und Platz 5 in der Klasse.

GT3 Cup Challenge
Erstmalig beim Porsche Sports Cup mit 20 Fahrzeugen am Start

Die Challenge soll das Bindeglied zwischen Breitensport und Carrera Cup bilden. Rupprecht Semrau vertritt auch hier die Farben des PC OS – was uns natürlich stolz macht! Der Start verlief gut, aber bereits in der Mercedes-Arena wird er von einem übereifrigen Mitstreiter umgedreht und fällt fast aussichtslos ans Ende des Feldes zurück. Nach einer schönen Aufholjagd kommt es leider zu einem starken Verbremser ( auch hier fährt man ohne ABS ) mit starken Vibrationen durch den Bremsplatten beendet er das Rennen auf Rang 18.

Die „Grüne Hölle“, Tummelplatz für Osnabrücker!
Zeitgleich kämpften unsere Clubkollegen Frank Janetzky, Thomas Heitmann, Peter Ruholt, Volker Piepmeyer und Dietmar Hanitzsch, auf der legendären Nordschleife beim „Preis der Schlossstadt Brühl“ in der RCN ( Rundstrecken Challenge Nürburgring ) um Punkte, Pokale, Sieg und Ehre. Die RCN, früher Castrol Hauck Cup, ist Deutschlands älteste Tourenwagen-Serie und stellt 2009 ein Rekordteilnehmerfeld von 165 Fahrzeugen. Kleinwagen, wie der Fiat Cinquecento oder leistungsstarke Sportwagen wie Porsche 911 treten in 24 verschiedenen Klassen an. Wir statteten unseren Jungs natürlich einen Besuch ab, um bei diesem Ereignis hautnah dabei zu sein. Was sich am Ring abspielt, kann man nur als phänomenal bezeichnen: Fahrerwechsel, Tankstop, alles findet hier auf engstem Raum statt, danach stürzen sich die Akteure direkt wieder in das Gewusel von 165 Fahrzeugen. Wie nicht anders zu erwarten überzeugten die Ergebnisse unserer Kollegen. Frank Janetzky und Thomas Heitmann erkämpften sich in ihrer Klasse, auf einem Honda Civic, einen tollen 2. Platz, Volker Piepmeyer und Peter Ruholt überzeugten in ihrem MINI Cooper mit Platz 3 und Dietmar Hanitzsch im Opel Astra G freute sich in der mit 42 Startern stark besetzten Klasse über einen toll herausgefahrenen 8. Rang. Wir sind stolz auf Euch - weiter so!

Zusammengefasst:
Für den PC Osnabrück Weser-Ems ein Saisonauftakt nach Maß!