Skip to main content

Racepark Meppen 2019

Zusammenfassung des Fahrtraining in Meppen

Vielen Dank an Michael G., Michael J., Andreas, sowie Steffi und Martin für das zur Verfügung stellen ihrer Filme.

Auf YouTube ansehen

Fahrtraining mit Porsche und Friends

Das vom PC Möhnesee organisierte Training auf der Rennstrecke in Meppen startet früh am Morgen mit einem kräftigen Regenguss, der die Strecke erst mal mit kleinen Pfützen sprenkelt. Bei der ersten Begehung vor Eintreffen der Teilnehmer/innen stellt Andreas per Fuß-Test die Rutschfestigkeit der Curbs fest, denn bei Feuchtigkeit sollte man die tunlichst nicht befahren.

Zum Glück klart es sich aber bald auf und die Sonne beginnt die Strecke schnell abzutrocknen. Nach der Fahrerbesprechung dürfen die Ladies sie dann ganz trocken fahren. Erst langsam, dann immer schneller umrunden wir den Track. Danach sind die Herren dran, die ebenfalls den Instruktoren auf der Ideallinie folgen sollen. Nach einem aus Frikandeln und Brötchen bestehenden Mittagssnack geht es dann frei auf die Strecke und es wird erst mal voll. Nach und nach verteilen sich die Fahrzeuge und es werden mit und ohne Instruktor auf dem Fahrer- oder Beifahrersitz die Grenzen des Fahrzeugs erkundet. Es gibt auch den ein oder anderen eleganten Dreher zu bewundern, ein paar von den hohlen Pylonen werden umgeknickt und die Wiese wird leicht umgepflügt, aber alles in überschaubaren Grenzen. Am Ende des Tages fahren wir mit einem Grinsen im Gesicht zum schönen, modern gestalteten Hotel Arkadenhaus in Papenburg, wo uns ein wunderbares Buffet erwartet und der Tag bei einem Gläschen ausklingt.
Am Samstag trifft sich dann der „harte“ Kern zu einer von Michael und Marie-Luis geführten Ausfahrt. Bei bestem Wetter geht es über malerische Nebenstraßen an der Ems entlang, von Papenburg über Leer nach Emden, wo wir zufällig auch eine Zugbrücke „in Action“ erleben können. Anschließend fahren wir weiter durchs Emsland bis nach Norddeich. Dort parken wir die Fahrzeuge um bei einem Spaziergang am Meer das tolle Wetter zu genießen. Deutlich können wir die vorgelagerten Inseln Norderney, Juist und Baltrum erkennen. In Noormanns Fischrestaurant wird ein Spät-Mittags Snack, Krabbenbrötchen oder ein Fischgericht zur Stärkung eingenommen, bevor dann der Rückweg zum Hotel über kleine Nebenstraßen angetreten wird. Leider schrumpft die Gruppe hier weiter, da einige  den direkten Heimweg antreten müssen und ein Keilriemenschaden zu einem weiteren Ausfall führt. Das tut allerdings der Stimmung keinen Abbruch, denn im Hotel ist für uns wieder ein tolles Buffet vorbereitet worden. Ein großes Dankschön an das Hotel Friedrich Freiherr von Schwarzenberg (Arkadenhaus) für die Unterstützung sowie die Parkplatzreservierung und natürlich an die Küche! Wir kommen gerne wieder.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Event bei herrlichstem Spätsommerwetter!
Vielen Dank für das zur Verfügung stellen diverser Filme und Fotos. Ebenso ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren sowie Instruktoren und vielleicht bis zum nächsten Mal im RacePark Meppen!

Anneke, Michael