Skip to main content

Mit einer Riesenüberraschung begann das diesjährige Sommerfest des PC Kirchen-Hausen. Auf dem Parkplatz des Clublokals dem „Haus Gottfried“, stand groß und breit der Porsche Sports Cup Truck des Porsche Zentrum Reutlingen. Was da drin wohl versteckt ist? Erst als Oliver Hille der GF des Porsche Zentrum geheimnisvoll die Rampe absenkte und Werkstattchef Timo Beck einen schneeweißen GT3 Clubsport aus dem riesigen Auflieger fuhr war allen klar- Dr. Fritz Letters bekam seinen neuen GT3 auf diese Weise ausgeliefert. Die Zeit drängte und es blieb nur wenig Zeit das neue Auto zu bewundern und mit dem glücklichen Besitzer mit einem Gläschen Sekt anzustoßen, denn bereits wartete der Bus um die muntere Schar ins nahe Iznang an den Bodensee zu bringen. Dort wurde mit Elan ein großes Fahrgastschiff geentert, das speziell für uns eine Fahrt quer über den Untersee in die Nahe Schweiz unternahm. Ziel war das schöne Städtchen Steckborn im Kanton Thurgau. Unweit der Landestelle warteten 2 große Pferdekutschen mit jeweils 3 kräftigen Rössern bespannt um uns hoch oben überm Bodensee ins bekannte „Jochental“ zu bringen. Gerry Haag von der Porsche AG bewies vorne auf dem Kutschbock, dass er nicht nur schnelle GT3 sicher bewegen kann, jedenfalls kamen wir nach kurzer zeit sicher am Ziel an. Auch der Schatzmeister des PCD Fritz Vetter übernahm zeitweise die Zügel und zeigte uns, wo es längs geht. Im Jochental wurden wir freudig von Heidi und Dani begrüßt und sofort zu einem deftigen Apero eingeladen. Bei herrlichstem Wetter , traumhafter Sicht über den See und bester Stimmung begrüßte Präsident Haas seine Gäste und Mitglieder, neben dem kompletten PCD Vorstand, unserem Ehrenpräsidenten Sieger Schlenker-Geisser mit Hedy, Gerry Haag von der Porsche AG war auch der Sportleiter des PC Heilbronn-Hohenlohe Jochen Batzler mit Gattin unter uns. Welch herrliche Mischung erwartete uns: Ostschweizer Weine vom Weingut Lampert, ein leckeres Salatbüffet und vom Chef selbst am Grill bereitete Steaks waren ebenso im Angebot wie ein kalorienreiches Dessertbuffet und Kaffee und Kuchen.

Lange nach Sonnenuntergang, als es begann abzukühlen , mahnte der Kutscher zum Aufbruch, wartete doch das Schiff an der Schiffslände in Steckborn. In bester Laune und laut lachend wurden die Kutschen bestiegen und die Fahrt durch die nächtlichen Wiesen und Felder zurück ins Tal begann. Auch die Rückfahrt auf der Alet unter klarem Sternenhimmel wird für manche Teilnehmer noch lange in der Erinnerung bleiben. Es wäre nicht der Porsche Club Kirchen-Hausen, wenn nach Rückkehr in Moos nicht noch die Bar unseres Clublokals gestürmt würde. Jedenfalls erfuhr ich am anderen Morgen beim gemeinsamen Frühstück, dass erst lange nach 2 Uhr die letzten Teilnehmer ins Bett gekrochen sind.