Skip to main content

Bildbericht Boßeltour 2014

--> Bildbericht 2014 als .pdf

So dichtete Eduard Mörike (*08.09.1804) über den Frühling:
"Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte..."
Dem schwäbischen Lyriker folgend, zog es den PC Kir-
hen-Hausen hinaus, um traditionsgemäß seine Bosseltour
rchzuführen, die er einst von seinem Partnerclub PC Roland zu
Bremen erlernt und übernommen hatte. Am Samstag, den 22. März
2014, trafen sich alle Bosseler um die Mittagszeit in der Öventhütte bei
Donaueschingen, um mit vier Mannschaften und professioneller Bos-
selausrüstung auf die Runde um das wunderschön gelegene Golf-
platzgelände des Öschberghofs zu gehen. Susi Haas und Thorsten
Held hatten im Vorfeld wieder kompetente Organisationsarbeit gelei-
stet und dabei für mehr als ausreichend köstliche Bosselverpflegung
gesorgt. Des Weiteren stand das Bosselbesteck, bestehend aus vier
farblich markierten Holzkugeln und vier Keschern, zum Einsatz bereit.
Auch das gewohnte Versorgungsfahrzeug, ein indisch-roter Porsche
Traktor von Thorsten Held, war mit klebefrischer TÜV-Plakette startklar.
Leider hatte sich der Wettergott hinsichtlich der Sonnenstunden  an
diesem Samstag eine Auszeit genommen, es regnete unaufhörlich.
Deshalb entschieden sich die Bosselmannschaften, die Startzeit
zunächst zu verschieben und die Zeit mit einem gemütlichen Hütten-
nachmittag sinnvoll zu überbrücken. Amüsiert verfolgte die Vorstand-
schaft, vertreten durch das Präsidentenpaar Ingrid und Michael Haas
sowie durch den Schatzmeister Siggi Treppschuh, die spontane Ent-
wicklung der Bosseltour und beteiligte sich aktiv an dem regen Trei-
ben des Alternativprogramms. Erfolgreich konnte dabei die club-typi-
sche Nestwärme durch ein Zusammenrücken auf den Bänken
vermittelt werden, die durch das wohligwarme Holzfeuer des hütte-
neigenen Schwedenofens  bestärkt wurde. Es waren viele lustige
Geschichten und informative Benzingespräche in dieser behaglichen
Runde zu hören – darunter Berichte über das diesjährige Winterfahr-
training des PC Wuppertal und PC Schwaben in Sexten/Südtirol (siehe
PCLife März 2014). Zu den Lerninhalten gehörten auch die orttypi-
schen Sitten und Gebräuche während eines Hüttenabends, die dort
von den Mitgliedern des PC Südtirol gelehrt wurden. Schnell waren
diese aufgenommen und erfolgreich umgesetzt worden. Nach diesem
Kurzseminar in Sachen Südtiroler Hüttenbräuche  hatte der Regen eine
Pause eingelegt, die dazu genutzt wurde, um den Bosselneulingen auf
einer Kurzstrecke zumindest die Grundkenntnisse des Bosselns zu ver-
mitteln. Damit waren auch die »Quotenboßler« klar definiert und die
noch notwendigen Fotos für die Reportage konnten aufgenommen
werden. Aufgrund der Wetterlage musste als Versorgungsfahrzeug ein
Fremdfabrikat eingesetzt werden, das seinen Dienst dank Thorsten
und Susi hervorragend erledigte. Nachdem die Bosseldebütanten
ihren Einsatz mit Bravour absolviert hatten, konnten alle Mannschaf-
ten, vom nasskalten Wetter durchgefroren, wieder glücklich in der
Hütte einkehren und zum geplanten Hütten-Club-Abend übergehen.
Das freundliche und professionelle Hüttenteam verwöhnte alle mit
einer köstlichen Vesperplatte, auf die leckere Maultäschle und Kartof-
felsalat, duftender Schweinebraten  mit Klößen und Kraut – und zum
Abschluss ein Schwarzwaldbecher  folgten. Gegen später löste sich die
Bosselgemeinschaft langsam und zufrieden auf. Der mehr als hinrei-
chend bekannte, stets unentwegte harte Kern des PC Kirchen-Hausen
verlagerte für die nächsten drei Stunden seinen Stützpunkt an die
gemütliche Hotelbar des Öschberghofs. Ein großes Dankeschön für
wieder einmal eine äußerst gelungene, wenn auch abgewandelte
Bosseltour!   ■                                     

Bericht: Ute Kröger, Fotos: Manfred  Leyrer