Skip to main content

Kuckucksuhr und Kulinarik 

Was wäre eine Tour in den Schwarzwald ohne Kuckucksuhr, Kirschwasser und Kirschtorte? Es wäre keine Tour in den Schwarzwald.

Wir starteten unsere Herbstausfahrt bei noch leichtem Nebel in der Nähe von Landsberg. Nach der Mittagsrast bei Maultaschen und einem herrlichen Blick war die größte Kuckucksuhr der Welt unser Ziel. Inzwischen hatte sich auch die Sonne Dauergast eingestellt und die Cabriodächer konnten durchgehend offen bleiben. Nach der Besichtigung und dem 3 Uhr Nachmittagskuckuck machte sich die Gruppe auf den Weg zum unserem hervorragenden Quartier Relais & Chateaux Schwarzwald Resort Dollenberg. Exklusive Suiten waren für uns reserviert und nach dem 3G Check begrüßte uns von Ulrike Herrmann aus der Besitzerfamilie persönlich mit einem Glas Sekt. Die Wanderung zur Renchtalhütte war für den einen oder anderen Teilnehmer eine Herausforderung, aber mit gemeinsamer Anstrengung haben wir unser Ziel erreicht und wurden mit einer üppigen Schwarzwälder Brotzeit belohnt. Der Rückweg war mit dem Shuttle schnell erledigt. 

Am nächsten Morgen ging es gleich auf eine der schönsten und kurvenreichsten Strecken mitten durch den Schwarzwald Richtung Elzach und anschließend zur Brennerei Wild, um zu lernen wie denn das leckere Kirschwasser gebrannt wird. Mit einem Hausmacher-Schweinebraten konnten alle für den Nachmittag gestärkt werden, ging es doch in den Europapark nach Rust. Ein besonderes Highlight war die Einfahrt in den Park und unsere Parade der unterschiedlichsten Porsche Modelle vor dem Colloseum im Europapark. Der Concours wurde schnell zur Attraktion und von vielen Besuchern als Fotomotiv genutzt. Die Geister- und Achterbahnen brachten allen Teilnehmern viel Spaß im Vergnügungspark. Bei einem italienischen Buffet mit Blick auf unsere Fahrzeuge konnte der Spätsommerabend dann ausklingen.

Der Samstag begann relaxed mit dem ausgiebigem Frühstück und führte uns über die Schwarzwald Hochstraße Richtung Baden Baden. An dem Tag waren nicht nur wir unterwegs, sondern diverse Automobilclubs. Ein Oldtimertreffen bescherte uns neben dem herrlichen Blick vom Schwarzwald Hochkamm auch immer wieder historischen ‚Gegenverkehr‘. Am Ziel war der Geroldsauer Wasserfall zu erkunden und die eine kleine Stärkung am Bütthof kam gut an. Der anschließende Weg zum Café Müller führte uns über die Schwarzwald Weinstraße durch eine Landschaft mit herrlichen Weinbergen. Die Müllersche Kirschtorte wurde in den letzten Jahren mehrfach prämiert und war wirklich ein weiterer kulinarischer Zwischenstopp. Das Abendessen in unserem Hotel, dessen Koch Martin Herrmann übrigens zwei Michelin-Sterne auszeichnen, war ganz exzellent und die Kaminstube lieferte ein sehr schönes Ambiente für unseren letzten Abend. 

Die letzte Etappe führte uns bei trübem Wetter nochmal über eine schöne Strecke nach Amtzell. Dort erwartete uns im Sternerestautrant Schattbuch, wo nur für uns die Service- und Küchenbrigade einberufen war, ein außergewöhnliches Mittags-Menü. Auch das Wetter war auf unserer Seite und somit konnten wir auf der Terrasse unseren Lunch genießen.
Das Kulinarikprogramm fand damit einen weiteren Stern zum Abschluss.

Mit Porsche Club Isartal-München e.V. verbinden