Skip to main content

Faszinierender Motorsport im Zeichen der Marke Porsche – das war der Auftakt zur 14. Saison des Porsche Sports Cup auf dem traditionsreichen Hockenheimring. Am Start 19 Fahrer vom PC Osnabrück, die sich bei spannenden Rennen am Samstag über sommerliche Temperaturen freuen und bei wechselhafter Witterung am Sonntag etwas vom Gas mussten.
Porsche Sports Cup
Mehr ging nicht für Franz-Günter Leesberg (991 GT3), nach Quali-Bestzeit beendete er beide Rennen als Klassensieger und konnte sich am Sonntag (Regenrennen) als Gesamtzweiter auf dem Treppchen feiern lassen. Ihm folgte Vizemeister Carsten Clauder (991 GT3) mit den Plätzen vier und fünf. Auch die Klasse 2e (Cayman GT4) wurde zur sicheren Beute der Osnabrücker. Rino Grieco, Kai Kosar und Dr. Rocco Herz lieferten sich schon im Quali einen beherzten Kampf um die ersten 3 Plätze. Am Samstag siegte Grieco vor Kosar und Herz, beim Rennen am Sonntag tauschten Grieco und Kosar die Plätze, Herz bestätigte seinen 3. Platz vom Vortag.

Porsche Super Sports Cup
Im stark besetztem Super Sports Cup waren 4 Osnabrücker unter den 41 Startern. Die Klasse 2g wird bei beiden Rennen zur sicheren Beute von Rudolf Schulte (Cayman GT4 CS MR). Jens Kempe (991 GT3 Cup) fährt nach der Winterpause direkt auf die Plätze, belegt in seiner Klasse die Plätze 3 und 4. Vizemeister Mike Essman (991 GT3 Cup) mit durchwachsenem Quali, fährt in der mit 19 Fahrzeugen stärksten Klasse die Plätze 9 und 6 ein, was in der Gesamtwertung ein 14. und ein 9. Platz ist. Bernd Kleinbach (997 GT3 R) beendete die Rennen mit den super Platzierungen 11 und 12 in der Gesamtwertung.

Porsche Endurance
Einziger Starter vom PC Osnabrück war Rudolf Schulte (Cayman GT4 CS MR) mit seinem Partner Dominik Schraml, die diese Rennläufe für ihren Einsatz in der GT4 European Northern Cup Series als Trainingseinheiten nutzen wollten. Ein Klassensieg und die schnellste Zeit nach spannenden Kampf mit der ganzen Cayman GT4 Meute waren der verdiente Lohn.

PZ Trophy
Volles Haus in der PZ Trophy, die Gleichmäßigkeitsprüfung ist die eigentliche Hochburg der Osnabrücker, auch in diesem Jahr sind wieder acht Clubmitglieder dabei. Im ersten Wertungslauf platzieren sich Dr. Rocco Herz, Stefan Maringer und Stefan Essmann auf den Plätzen 5 bis 7. Wiedereinsteiger Rupprecht Semrau, Volker Leesberg, Marco Klöpper und die beiden Neueinsteiger Oliver Remme und Dr. Claus Lichtenberg achten zwar nicht so auf die Gleichmäßigkeit, hatten dafür aber richtig Spaß! Der Wertungslauf am Sonntag bei widrigen Witterungsbedingungen zeigt ein ähnliches Bild, Dr. Rocco Herz als 3. auf dem Treppchen, Stefan Maringer auf der Fünf und Stefan Essmann auf Platz 9. Volker Leesberg verfehlt als 11. knapp die Top Ten. Marco Klöpper verbessert sich auf Rang 13.

Drivers Cup
Als einziger Starter vom PC Osnabrück erkämpft Alex Heger in der Klasse Gold einen 2. Platz, was in der Gesamtwertung einen hervorragenden 5. Platz bedeutet.
Nach diesem ausgesprochen erfolgreichen Saisonstart fiebern wir unserem nächsten Motorsport - Weekend am 16./ 17. Juni am Red Bull Ring in Spielberg entgegen.