Skip to main content

Mal wieder zuhause in der Löwenstadt Singapur

Von unserem Clubmitglied Martin Nieß

 

Unser Clubmitglied Martin Nieß war mit seiner Frau Margit Anfang Juni wieder einmal zu Besuch in seiner zweiten Heimatstadt Singapur. Da es auch dort einen Porsche Club gibt, lag es nahe, Kontakt aufzunehmen um die dortigen Clubmitglieder und deren Fahrzeuge näher kennen zu lernen. Nach ein paar ausgetauschten E-Mails war die Sache klar: Teilnahme an der Ausfahrt am Sonntagmorgen, Abholung am Hotel um 6:30, sammeln auf dem Parkplatz am Newton Circle zu einer zweistündigen Rundfahrt durch Singapur.

Wer Singapur nur als Stopp-Over Destination kennt wird sich fragen, wie man dort eine zweistündige Ausfahrt organisieren kann. Mit einer Fläche von 704 km² ist der Stadtstaat fast so groß wie Hamburg mit 755 km² und bietet schon einige Strecken und Ecken die man so dort nicht vermuten würde.

Da intern Gäste aus Deutschland angekündigt waren kam eine ansehnliche Anzahl von 11ern zusammen, vom 964 C2 bis zum 991 GT3 war eine bunte Mischung am Start. Mein direkter Kontaktmann, Jiunn Siong, seines Zeichens Fahrveranstaltungs- und Vergnügungsleiter des Porsche Clubs Singapore hatte den halben Vorstand mobilisiert. Darauf war ich natürlich vorbereitet und entsprechend präpariert. Carsten  wie auch der PCD hatten eine Auswahl an Clubaufklebern zur Verfügung gestellt und ich hatte noch zwei meiner Sieger Bembel umgemodelt, so daß es nach erfolgter Fahrt beim Frühstück zur Pokal Übergabe mit dem Präsidenten Gary kam und im Gegenzug ich mit einem Hemd des PC SIN ausstaffiert wurde.

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Restaurant eines Golfplatzes mit vielen interessanten Gesprächen erfolgte dann individuell die Rückfahrt, unsere beiden Fahrer lieferten uns wieder an unserem Hotel ab und gegen 12:00 lagen wir am Hotelpool und ließen die Ereignisse des Vormittags nochmals Revue passieren mit dem Ergebnis: Singapur, wir kommen wieder!

Mit Porsche Club für den klassischen 911 Südwest e.V. verbinden